Donnerstag, 13. April 2017

(schnell, einfach und lecker) saftiges Rührei mit Tomaten - je nach Belieben Zutaten variieren



Heute gibt es ein Rezept für ein schnelles Essen, welches nicht nur lecker und im Handumdrehen fertig ist, es besteht auch aus Zutaten, die man eigentlich eh immer im Hause hat - macht satt und ist gut verträglich.
Ich hatte ja schon mehrfach mal erwähnt, dass ich nicht alles zu mir nehmen kann. Hier passt es sehr gut, da es nicht fettig ist und somit nicht schwer im Magen liegt (ohne den Speck, oder man lässt das überschüssige Fett von einem Küchentuch aufnehmen) und auch absolut lecker zu Vollkornbrot, Chiabatta und anderen Teigwaren.




Für mich ist dieser Teller eine volle Mahlzeit und sättigt gut, aber eben nicht zu viel. Das hier ist eine ganz einfache Variante und wird so gemacht:

Für 2 Personen

5 Eier                                                           in einen hohes Gefäß geben und verquirlen
etwas Milch dazu geben                              und erneut gut verquirlen, dann in eine leicht gefettete
                                                                     Pfanne geben und die Masse stocken lassen.
mit Salz, Pfeffer und Curry                         würzen. Zum Schluss -> um den Tomaten nicht den Saft
                                                                     zu entziehen durch zu viel Hitze, die klein geschnittenen
                                                                     Tomaten unterheben und nach Belieben mit Basilikum
                                                                     bestreuen und anrichten.
Baconstreifen                                               auf ein mit Backpapier belegtes Blech bei ca. 180° je nach
                                                                     Herd ca. 12 min. gold-braun werden lassen - zum
                                                                     abtropfen des Fettes auf ein Küchentuch legen. Eier mit
                                                                     dem Speck und ein paar Basilikumblättern garnieren.

Sehr gut in die Eimasse passen auch bunte Paprika, Zucchini, Brokkoli, Möhren, Erbsen, Mais usw.
Dieses Rezept ist so einfach und anpassbar an jeden Geschmack und je nachdem was man verträgt oder nicht. Als Vegetarier lässt man den Speck einfach weg.
Selber finde ich es immer wichtig, wie das Essen ausschaut und dass es nicht sehr fettig ist oder gar im Fett liegt.

Ich hoffe, diese einfache Mahlzeit gefällt Euch oder hat evtl. sogar ein paar Anregungen gegeben!?






Montag, 6. März 2017

Blogparade - Thema Blogger ABC 'A' wieviel Arbeit steckt hinter einem Blog?



Ein Tag der zu Ende gegangen ist und ich bin fit für einen neuen Blogbeitrag und dachte mir:
"Hey, warum nicht loslegen und schreiben, wenn die Worte nur so aus mir raussprudeln?!" :)

Ein sehr interessantes Thema zum Blogger ABC und ich berichte Euch meine Erfahrungen über
'A wie Arbeit' die vom Aufbau bis zum Führen eines Blog immer ansteht und gebe somit einen Einblick, was es in meinen Augen bedeutet, einen Blog zu führen.
Für diese Möglichkeit des Austausches, lege ich Euch auch den Beitrag von 'Lost behinde the mirror' ans Herz - sie hat die Blogparade, nachdem diese in 2016 schon einmal statt fand, wieder aufleben lassen. Ihren Beitrag für 'A - wie Arbeit' könnt ihr hier nachlesen.

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass Ihr selber sofern ihr dazu was zu berichten habt, einen eigenen Beitrag verfasst und auf verlinkt über Inlinkz auf ihrer Seite.
- Der Austausch untereinander ist immer aufs neue sehr interessant, zu lesen, wie machen andere Blogger dies und jenes, wie sind die Erfahrungen, was kann man alles aus einem Blog machen usw.





Eigene Vorgeschichte:
Ich fange mal recht weit vorne an, als ich auf die Idee kam, einen eigenen Blog erstellen zu wollen. Mir war von Anfang an schnell klar, um welches Thema es sich hier drehen sollte, der Name war auch schnell geklärt - das war ja schon mal ein Anfang, aber damit noch lange nicht genug.

Mit kaum Ahnung, wo ich meinen Blog einrichte (Blogger, Wordpress, Jimdo...), was ich brauche um einen ersten Beitrag zu verfassen, wie und womit ich am Besten ich meine Fotos mache, und vieles vieles mehr hatte ich zu dem Zeitpunkt gar nicht im Kopf - ganz zu schweigen vom rechtlichen Hintergrund. Na gut, wie soll man wissen, was einen erwartet, wenn man völlig neu ist?



Freitag, 17. Februar 2017

Physicians Formula Butter Bronzer (für helle Hauttypen) - endlich in Deutschland erhältlich☺






Ein neuer Beitrag heute zu einem der Bronzer, den ich schon lange gern haben wollte, er aber bis vor kurzem noch nicht in Deutschland zu bekommen war.
Gesehen habe ich ihn vor einer ganzen Weile bei einer amerikanischen Youtuberin, die so davon geschwärmt hat. Ich hatte ihn auch schon 1x ausfindig gemacht mit Lieferung nach Deutschland, aber mir war dann der Transport und die Steuer einfach zu viel, weil ich erst mal nur den Bronzer haben wollte.

Aber vor knapp 3 Wochen habe ich ihn bei Douglas entdeckt und war gleich hin und weg. Somit möchte ich ihn euch heute gleich in beiden Farben vorstellen. Er eignet sich super für helle- und/ oder empfindliche Hauttypen...
Nicht unausgesprochen lassen, möchte ich natürlich auch den Duft, leicht und angenehm nach Kokos oder Piña Colada. Auch der Make up Pinsel duftet nach dem Auftrag und ich meine es ebenso auch wahrzunehmen, wenn ich ihn im Gesicht trage. Ich kann nichts stark duftendes lange aushalten, aber hier ist alles gut und ich kann kaum genug bekommen.



Sonntag, 5. Februar 2017

Ich teste grad Seba Med Pflege Gel & Medipharma Cosmetics Wimpern Booster





Im heutigen Beitrag möchte ich Euch zeigen, welche beiden Produkte ich ganz neu teste.
Wer mir auf Instagram folgt *klick hier zu meinem Insta-Profil*, wird vielleicht schon gesehen haben, dass ich vor 4 Tagen damit angefangen habe.