3. April 2018

Graphic Liner, simple Runway Makeup-Look





Nachdem es zwischendrin doch recht ruhig hier auf dem Blog zugeht und das Leben aus der Reihe tanzt, genieße ich es immer wieder mich mit neuen Makeup Looks zu befassen und mich weiter zu entwickeln.
So auch heute zur Blogparade Grafic Liner, an der ich mit acht weiteren Bloggerinnen teilnehme - verlinkt sind wie gewohnt alle Mädels unten hier im Beitrag.

Obwohl mein Eyeliner Look keine Details mit sich bringt, ist es doch nicht zu unterschätzen, wie zeitaufwendig es doch ist, alles sauber und symmetrisch zu schminken.
So etwas auf die Schnelle schminken zu wollen, davon würde ich eher abraten... wie ich selber feststellen musste...




Ich habe mich vom Internet inspirieren lassen und bin dann auf ein Runway Makeup gestoßen, dass ich exakt so mit Haaren und Makeup übernommen habe.
Das Makeup ist sehr zurückhaltend - reine Frische und Glow zeigen sich, so steht der Eyeliner ganz im Fokus und auch der Messy Bun (Dutt) ist einfach und im Handumdrehen fertig.




Teint

Um einen klaren cleanen Look zu erhalten, habe ich mich mit der Estee Lauder Double Wear Foundation für eine sehr deckende Variante entschieden und einzelne Bereiche mit einem Concealer abgedeckt. Außer einer leichten Kontur im Wangenbereich, der Nase und den Schläfen diente mir heute für den Frischekick ein roséfarbener Blush und ein dezenter Highlighter der eigentlich immer geht, wenn es weniger sein soll, lässt sich aber auch toll aufbauen ohne diesen "Glaseffekt" zu erzielen, auf den ich heute absichtlich verzichtet habe - MAC Highlighter 'Lightscapade' ist dafür mein Go To.

Augen

Meine derzeitige "Schwachstelle" sind meine dunkelbläulichen Augenschatten vom Augeninnenwinkel an bis unter die Augen. Hierfür nehme ich mehrere Concealer - einmal um die dunklen Schatten auszugleichen einen orangefarbenen Ton. Heute habe ich dafür erstmalig den NYX Full Coverage Concealer in 'Orange' dafür verwendet, der erst sehr sehr trocken ist und ich ihn daher erst mit einem Finger auf meinem Handrücken leicht hin und her reibe. Durch die hauteigene Wärme wird er cremiger und lässt sich dann gut mit einem präzisen Pinsel auftragen. Ich trage ihn dünn wirklich nur da auf, wo meine bläulichen Schatten verlaufen und klopfe ich dann mit einem Finger sanft ein. Danach kann ich dann super mit einem hellen Concealer alles abdecken, da nehme ich derzeit sehr gern den Too Faced Born This Way Concealer der sich schön auftragen, verteilen und einarbeiten lässt und nicht so stumpf trocken wird, wie manch andere Concealer. Um den "tieferliegenden" Bereich unter meinen Augen (Halbmond oder C-Form) optisch hervorzuheben finde ich seit einiger Zeit den MAC Prep + Prime super, der schön leicht und cremig ist und einen leichten Highlight setzt, was den Bereich unter den Augen schön wach und frisch aussehen lässt. Etwas looses Puder benutzt ich seit Tagen gern wieder, um die ganzen Schichten zu fixieren und sich nicht in feine Linien absetzten zu lassen.

Erst dann kann es ans eigentliche Augen Makeup gehen, wo ich heute nur mit dem Konturpuder, welches ich für meine Kontur im Gesicht verwendet habe in meine Crease gegangen bin, um die Augen optisch zu öffnen, da der schwarze Eyeliner für meine kleinen Augen schon recht "mächtig" ist. Ebenfalls habe ich mich auch für einen beigefarbenen Kajalstift auf meiner unteren Wasserlinie entschieden, der die Augen auch noch mal optisch etwas öffnet.

Am herausforderndsten war der Eyeliner im Augeninnenwinkel, die Haut ist sehr dünn und die Form auf beiden Seiten symmetrisch zu schminken war schon kniffelig. Hierfür braucht man wirklich einen präzisen Eyeliner oder Pinsel zum auftragen, mit denen man umgehen kann und auf die Verlass ist. Meinen Favoriten habe ich zum Glück in Form des Kat Von D Tattoo Liners gefunden, worüber es bereits eine Review von mir HIER auf dem Blog gab.




Der Clou des Eyeliner Looks ist die aufgesetzte Kante am oberen Wimpernkranz (wie unten im Foto zu sehen), so als ob der Wing einfach draufgesetzt ist. Das war ebenfalls nicht ganz so einfach mit meinem Schlupflidern und als sehr hilfreich war es auch, dass mein Eyeliner nicht verschmierte bzw. sich nicht absetzte wenn ich die Augen wieder aufmachte, was ja sonst oftmals der Fall ist mit Schlupflidern. Ich glaube man merkt schon, so einfach wie es vielleicht aussehen mag, ist es dann doch nicht.


Meine Augenbrauen habe ich auch ganz natürlich belassen und nur leicht aufgefüllt. Ebenso die Wimpern nur leicht gebogen und mit wenig Mascara oben und unten schwarz getuscht.




Frisur

Ich mag so lockere Hairstyles sehr - Updos oder Buns sind im Sommer so vielseitig tragbar und an heißen Sommertagen toll um die Haare hochzustecken. Normalerweise kennt man mich immer mit Haaren die streng zurückgekämmt und zum Zopf gebunden sind oder dann in irgendeiner Form hochgebunden/ - gesteckt sind. Diese lockere zerzupfte Struktur ist beabsichtigt und ich würde sagen perfekt für meine dünnen Haare, wo von selber immer kleine Strähnchen seitlich an den Ohren oder im Nacken herausfallen. Hier hatte das alles wirklich mal was gutes für sich und ich brauchte keinerlei extra Produkte um sie an Ort und Stelle zu halten :)
Zudem streckt die Frisur das Gesicht optisch, da der Bun ganz oben am Hinterkopf hochgesteckt ist. Auf dieser Höhe trage ich gern Hochsteckfrisuren, da es das Gesicht noch streckt, ich aber nichts direkt auf dem Oberkopf trage, was ich bei mir persönlich immer als etwas sonderbar anzusehen finde.






Wie gefällt Euch meine Umsetzung zum Graphic Liner?



benutzte Produkte/ used products:
- Smashbox Photo Finish Primer
- Estee Lauder Double Wear Foundation 1N2 gemischt mit
- Illamasqua Skin Base SB 01
Catrice Liquid Camouflage 010
- NYX Full Coverage Concealer Orange
- Too Faced Born This Way Concealer Light
- MAC Prep + Prime Radiant Rose
- MAC Studio Fix Powder NW 10
Ben Nye Colorless Powder
- L.O.V Browttitude Hazelnut
- NYX Highlight & Contour Pro Palette (als Kontur und Lidschatten in der Crease)
- MAC Paint Pot Painterly
- Kat von D Tattoo Liner Trooper Black
- Catrice Eyebrow Lifter (als Kajalstift untere Wasserlinie)
- MAC Haute & Naughty Mascara
- BH Cosmetics Professional Blush Palette
- MAC Highlighter Lightscapade
- Boulevard de Beauté Lipgloss


Alle Mädels, die das Thema Graphic Liner mitgeschminkt haben:
02.04.:

03.04.:


04.04.: 


05.04.:

06.04.:

07.04.:


08.04.:




Kommentare:

  1. Cool geworden :) Mal was ganz anderes! LG

    AntwortenLöschen
  2. Recht simpel aber mit Wirkung. Definitiv ein Hingucker.
    Mir gefällt der Absatz am Liner auch sehr gut. Hatte mir auch was ähnliches überlegt, aber dann ist es doch etwas anders geworden.

    LG
    Karo

    AntwortenLöschen
  3. Wow, dein graphic Liner ist echt krass.
    Ich finde es so cool, wie verschieden die Looks werden, obwohl alle das gleiche Thema behandeln.
    ♥ LG

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...